Montag, 26. November 2012

nachts

Jetzt - genau jetzt - bräuchte ich jemanden, der mich sanft in den Arm nimmt, der mich hält, ganz fest hält. So dass ich weinen könnte, weinen wie ein Kind.
Es ist so viel plötzlich, so viel zu viel. Und so wenig, woraus ich zehren könnte.
Ich möchte jetzt ganz klein sein dürfen. Einfach nur noch klein.

Kommentare:

  1. Ich schicke dir eine Umarmung und verständnis, manchmal will man nicht mehr erwachsen und stark sein.

    Lg Conny

    AntwortenLöschen
  2. auch von mir eine umarmung, du liebe...

    christina

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, du hast dich in den Schlaf weinen können und darfst nun in einen neuen Tag hinein schauen mit neuem Mut.
    Von Herzen
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. Puh ...
    wie gut, dass du es wenigstens aufgeschrieben hast.

    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Oh ... DANKE ... ich habe vergessen Euch hier danke zu sagen (aber habe es umso häufiger gedacht in diesen Tagen)

    AntwortenLöschen