Freitag, 16. Dezember 2011

Letzte.

Ich möchte nicht schon wieder mit Zahlen langweilen. Nur soviel: Wenn ich bisher schon irgendwann dachte, es wäre viel und ich wäre schnell beim Korrigieren ... dann dachte ich das nur. Jetzt ist es wirklich viel, jetzt bin ich wirklich schnell.
 (Noch 5 Tage bis zur letzten Rückgabe ...)

Und nun liegt erstmal die letzte volle Woche hinter mir. --- Doch doch, nächste Woche ist schon auch noch Schule. Aber nur bis Donnerstag Mittag. Also war das die letzte volle Unterrichtswoche - vor den Ferien. Und für dieses Schuljahr. Und vielleicht für immer. Denn nach den Ferien werde ich nur noch die Hälfte meiner Klassen unterrichten - an zwei, höchstens drei Tagen.

Diese jetzt sind also Abschiedstage.
Und ich schaue, wie es so schön heißt, mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Klar freue ich mich auf die neue Aufgabe. In vier Wochen werde ich meine ersten Tage dort hinter mir haben. Mit jedem Schrittchen Vorbereitung ahne ich es mehr: Das Neue liegt vor mir wie ein weiter Teppich. Ich muss es nur betreten, um mich darauf zu Hause zu fühlen ...
Und doch: es tut weh. So viele Szenen in den letzten Tagen, bei denen ich spüre, was mir fehlen wird. So erfüllte Schultage in letzter Zeit, so reich, so wirklich, so voller Kinderaugen. Bald werden es weniger Kinderaugen um mich sein - ich werde mehr mit älteren Menschen zu tun haben. (Also: nicht "ältere", sondern: älter als die Kinder).

Heute war ein erster Abschied ... wir waren doch gerade erst warm miteinander geworden. Eine sogenannte "schwierige" Klasse. Wie erschrocken die geschluckt haben: "Und wen bekommen wir dann ...?" Ich erschrak in dem Moment auch - weil das Schlucken so unerwartet kam, von diesen "coolen" Jungs - und weil mir Tränen in den Augen standen: ich hatte vorher auch nicht gedacht, wie gern ich die habe ...

In den nächsten Tagen wird es noch ein paarmal so sein ... ein schmerzliches Ziehen. Und doch freue ich mich.
Freude und Trauer. Zwei Seelen eben in mir ...
(Und diese zwei Seelen korrigieren jetzt mal lieber weiter - es gibt gerade nichts hinzuzufügen.)

1 Kommentar:

  1. Meinte jemand, dass Du mit Zahlen langweilst?
    Dein Leben ist hoch- wirklich HOCH-interessant, finde ich! Und es kommt noch besser, glaube ich!
    Gute Zeiten-
    Sonja

    AntwortenLöschen