Dienstag, 6. März 2012

"Die Welt verändert sich im Sterben ..."


Worte, lebenslehrend ...

... man muss nur mit dem Ohr ganz nah an den Lautsprecher gehen ... doch, man kann etwas hören ... nur nicht im Vorübergehen ... und wenn man sich zu you.tube klickt, kann man auch besser sehen ... aber eigentlich gibt es nichts zu sehen ...

Mir begegnete der vierte Teil, zunächst.
Ganz still wurde es in mir.
Ich lauschte. Und lauschte weiter. Und lauschte allem.
Diesem hier:



Und nun gehe ich schlafen.
Befriedet und wach und lebensgeöffnet ...

(Und warum die Bilder von Blogger so angeordnet werden, wie sie werden, muss ich heute nicht mehr ergründen. Ich habe das nicht gemacht. Es passt.)

Kommentare:

  1. Liebe Uta, ich habe mir auch den 4. Teil angeschaut, angehört, durchgefühlt... wie auch immer. Danke für diesen Link. Ich weiss nicht, was ich schreiben soll. Es ist so viel Vertrautes da drin. Unglaublich.
    Im Moment habe ich keine zeit, weiter zu lauschen, aber das wird.
    Ich hoffe, es gehe dir gut!
    Ganz liebe Grüsse und danke für so vieles, auch solches, was auf dem Postweg hierher findet...
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe allen sechs Teilen gelauscht, vielleicht nicht jede Minute - mit höchst aufgedrehtem Lautsprecher, dennoch oft nur sie verstanden.
    Die Erkenntnis, dass es diesen Weg gehen wird, haben bisher nur "Unbeteiligte", wie Freundinnen oder so. - Die Haare wurden schon "geopfert", aber ob dieses Opfer irgendjemand besänftigen wird, ist fragwürdig.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Danke.
    In die gleiche Richtung gehen meine Erfahrungen. Wenn auch nur ansatz- und momentweise. Was sie sagt, ist mir darum Bestätigung.

    AntwortenLöschen