Sonntag, 4. März 2012

Selbstschutzschritt

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Und den Mut, diese vom Gedanken in die Tat umzusetzen.

Tatsächlich. Ich tue es.

Wie Kinder auf dem Bolzplatz kabbeln die wertenden Protagonisten - Pflichtbewusstsein und Erleichterungsgefühl, Schlechtgewissen und Befreiungsempfinden - noch ein wenig vor sich hin. Ich stehe wie eine unbeteiligte Beobachterin daneben und sehe deutlich, wer die Oberhand gewinnen wird :)

Ich tue es. Das tut gut.

Kommentare:

  1. Ziehst Du mit einem Zelt in die Wildnis?

    AntwortenLöschen
  2. Nicht ganz - sooo viel Selbstschutz brauche ich denn doch nicht ;-)

    (Aber die Idee ist eine wunderbare ... Wenigstens metaphorisch, für manchmal.)

    AntwortenLöschen