Montag, 7. Januar 2013

Ferienletzttag

Als wäre nicht der letzte Ferientag, habe ich mich heute Morgen in aller Seelenruhe mit einem Buch hingesetzt, beim Schein einer Weihnachtskerze (immer noch, vielleicht für dies Jahr letztmals angezündet). Habe darüber die Berge vergessen, die für morgen vorzubereiten sind.



Mittags, als ich mich erstmals guten Vorsatzes ins Arbeitszimmer zurückzog, schrieb ich letztlich doch lieber Mails.
Nachmittags: Origami-Pinguine gefaltet mit der Tochter, Gobang gespielt mit dem Sohn. Ausdauernd, beides.
Abends: Klavier, mit und ohne Tochter.

Und dann erst nahm ich die Beine in die Hand. Also: Stift und Tasten natürlich, Ihr versteht schon. Ich war schnell, sehr schnell, bis eben. Und nun bleibt trotzdem noch ein Arbeitsblatt abzutippen. Es wird also mal wieder nach Eins. Fängt ja gut an, das neue Jahr. (Mehr zu schlafen habe ich mir diesmal gar nicht erst vorgenommen.)

Aber hej: Ich  habe heute Morgen in aller Seelenruhe gelesen ...

1 Kommentar:

  1. Liebe Uta
    ich wünsche dir von Herzen einen guten Start ins neue Quartal. Ich freue mich für dich, dass du dir diese Inseln hast schenken lassen können in den letzten Tagen.
    Und wenn du Kommentare einzeln beantworten willst, so musst du bei den Kommentar-Einstellungen auf die Sicherheitsabfrage verzichten.
    Bei uns fängt es heute auch an, endlich...
    Sie herzlich gegrüsst
    Gabriela

    AntwortenLöschen