Dienstag, 22. März 2011

Diszipliniert-Zeit ...

... so könnte ich diese Tage nennen. Und ich habe noch nicht mal die Wahl - ich MUSS diszipliniert sein. Das macht es gleich viel einfacher für mich Ewigvormirherschieberin :)

Ich darf ja zu ihnen, den Schülern, und zu niemandem sonst etwas sagen über Güte und Erfolg und Qualität der Arbeiten, bis sie Ende Mai die Noten bekommen.
Aber eines darf ich doch verraten: Prächtig haben sie das gemacht - prächtig!!!
Zwei von neun Blöcken sind fertig - und ich platze hier fast vor Stolz ;-)

Zwischen den Korrekturen sind meine Tage quirlig: Kindergeburtstagsbesuche, Kinderkonzerte, Kinderchauffieren, Autobeschaffung, bisslabernurganzbisslHaushalt, undwardanichtnochmeinnormalerSchulalltag?
So sieht es aus hier, an dem großen Schreibtisch mit den vielen Mappen darauf.

Und während ich brav eine Zeile nach der anderen lese und auf Richtigkeit prüfe, spielt sich in meinem Kopf so manches ab. Es springen die Gedanken, es springen die Worte darin herum. Hätte ich Zeit, auch nur etwas davon niederzuschreiben, dann würdet Ihr hier vielleicht Texte finden ...
über das Busfahren und den Busfahrer,
über den Freund in solchen Zeiten,
über Pausen in der Musik (wink ;-)),
über Teekannen,
über das Schreiben als Selbsterlösung,
über ein Umsteigen in Würzburg,
über das Sattsein,
über lange Weilen,
über das Perfekte und das Vollkommene,
über um-zu's,
über die Mathematikerin in mir,
über Aufgaben - also: Auf-Gaben
...
Mein Gedankenstenogramm der letzten Tage. Und das war nur ein Auszug.
Stellt Euch vor, diese Texte würden alle geschrieben werden, und auch noch in wenigen Tagen - dann wäre mein Blog ja nicht mehr auszuhalten, umfangsmäßig.
Diszipliniert-Zeiten haben auch etwas Gutes ;-)

1 Kommentar:

  1. Liebe Uta,

    ich schicke dir einen lieben Gruß in deine Diszipliniert-Zeit, schaffe es leider zur Zeit nicht dir zu schreiben, wünsche dir aber weiterhin viel Durchhaltevermögen. Ich empfinde Disziplin mittlerweile als sehr anstrengend im Vergleich zu früheren Jahren und merke das ich heutzutage viel schneller "Kopfmüde" werde.

    Liebe Grüße
    Rina

    AntwortenLöschen