Sonntag, 4. September 2011

Im Garten

Weil mich diese Gedanken von gestern ganz kribbelig machen, weil ich schon wieder den Impuls verspüre, aufgeregt im Haus umherzujagen, um dies und das anzupacken, weil Ruhe und Muße nicht reichen, mich den vielen mitgebrachten Ostseefotos zu widmen, deswegen gehe ich in den Garten.

Zuerst hierher: Vatergartenbilder aus Berlin. Von einem Tag, der mich ganz sanft gelehrt hat, wie ich zur Ruhe kommen kann. Ob nun im äußeren oder im inneren Garten.













































Und jetzt gehe ich drei Etagen nach unten, an den Tisch in unserem Garten. Mit meinen Ordnern und Büchern und einem Stapel Konzeptpapier werde ich inmitten des Grünraunens sitzen, Schmetterlinge und Spinnen werden vor meinen Augen tanzen, nochgrüne Blätter und Rosen leuchten, der Wind wird mich warm streicheln --- und ich werde das neue Schuljahhr angehen. So vieles ist vorbereitend zu durchdenken, zu konzipieren, zu planen, anzufertigen. Heute beginne ich. Im Garten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen