Mittwoch, 2. Dezember 2009

Ist das normal?

In zwei Stunden ist in der Grundschule Hausmusikabend: Die Schüler aller Klassen dürfen vor ihren Eltern, Schulfreunden und Lehrern kleine Stücke musizieren.
Ein langes, buntes Programm wurde gedruckt.
Mein Sohn steht mit drei Stücken drauf, zweimal davon spielt der Papa mit.
Die beiden Männer verbringen gerade einen ganz normalen Nachmittag, nichts ist ihnen anzumerken.

Aber ich, was ist das? Ich bin SOOOO aufgeregt!!!
Dabei gehe ich nur mit und höre zu.
Mein Gott, bin ich aufgeregt ...

Kommentare:

  1. liebe uta,

    bei uns ist es auch so, dass ich meinen älteren sohn und auch meinen mann nie aufgeregt erlebe.
    ich selbst bin auch nicht aufgeregt, wenn die beiden einen öffentlichen auftritt oder dergleichen habe, wundere mich aber immer sehr, dass sie selbst es nicht sind.
    mein sohn geht jeden test in der schule, jeden auftritt von der musikschule mit so einer stoischen ruhe an, dass ich ihn dafür bewundere.

    mir gefällt, dass eure grundschule einen solchen abend gestaltet und vater und sohn die gelegenheit zu einem gemeinsamen auftritt gibt.
    ich weiß, dein sohn spielt klavier, was spielt dein mann für ein instrument?

    liebe grüße heike

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Uta,
    ich komme leider mit meinen guten Wünschen zu spät aber ich hoffe ihr hattet einen wunderschönen Abend und dein Lampenfieber hat sich noch legen können :-)

    Liebe Grüße
    Rina

    AntwortenLöschen
  3. Der Abend war sehr schön. Und dafür, dass das Konzert anderthalb Stunden gedauert hat, waren vor allem die vielen kleineren Geschwisterkinder ausgesprochen geduldig. Eine schöne Atmosphäre - und ich bin immer wieder dankbar, was diese Schule alles auf die Beine stellt. Ich meine, für die Lehrer war das ja nun wieder ein langer, zusätzlicher Abend.
    Meine Männer haben vierhändig Klavier gespielt. An ein paar Verspielern merkte man (wenigstens), dass da eine gewisse Aufregung gewesen sein muss. Und an der sehr gelösten Stimmung eben beim Essen - doch, da fiel wohl einiges von ihnen. Aber sie würden es NIE zugeben, beide nicht ;-))
    Mein Sohn hat sich bei der Gelegenheit gleich ein Mädchen aus der Parallelklasse ausgeguckt (mit ner Flöte), mit der er jetzt gern zusammen musizieren würde. Sie weiß noch nichts von ihrem Glück, aber er ist ganz aufgedreht. Schön!
    Liebe Gute-Nacht-Grüße
    Uta
    (die wohl bald ins Bett fällt)

    AntwortenLöschen