Montag, 30. August 2010

Mehr Berlinbilder

Wir waren viel unterwegs in der Stadt. Und obwohl wir Jahre hier gelebt haben, lernen wir neue Orte kennen. Treffen uns mit Freunden im Hof des Jüdischen Museums - da waren wir noch nie (im Museum natürlich schon).




Besuchen einen Friedhof mit Gebrüder-Grimms-Grab.



Sitzen auf Spielplätzen mit Blick in unvollständige Hinterhöfe - ja, so offen könnte einem der Berliner Hinterhof gefallen :)




Ein Beachvolleyballfeld in der Nähe des Potsdamer Platzes. Nein, wir spielen nicht. Aber die Kinder können sandeln :) und wir Bier trinken am lauen Sommerabend. (Mangels Biergarten mit Spielplatz in der Nähe.)



Fahren in die Gärten der Welt:





Mit einem großen Labyrinth, was vor allem die Kinder begeistert. Der Sohn will den Weg ins Innere hinein allein finden. Schafft er, schneller als wir. Und führt anschließend andere Leute hinaus und hinein. Bekommt von einem Paar Geld für ein Eis in die Hand gedrückt und bemerkt, dass das eigentlich eine ganz angenehme Art wäre sein Taschengeld aufzubessern :)



Wir jedenfalls finden auch ohne den Sohn hinein, steigen auf den Turm in der Mitte und sehen dies ...


... und unsere verschlungenen Wege.




Im Chinesischen Garten (wunderbare Bilder gibt's hier) ...





... und im Japanischen (der mir allerdings sehr fremd bleibt, zumal ich auf dichtbeschriebenen Schautafeln mit fast schon erhobenem Zeigefinger belehrt werde, wie das alles zu betrachten sei und wie ich mein Leben zu leben habe).






Blüten und Blätter ... ein schöner Ort, wirklich. Ich kannte die Gärten vorher nicht.





Diese Orte und Straßen dagegen schon - hier ganz in der Nähe haben wir früher gewohnt. Fühlen uns auf dem Spaziergang fast heimisch.


Ok ok, da gehören Helme auf die Köpfe. Die Freunde hatten bloß keine vier Stück, also haben wir sie einheitlich ohne fahren lassen. Beim Anhalten an der Straße aber sind wir vorbildlich :)
Erst auf den Parkwegen düsen sie ungehemmt los.


Und auf der großen Wiese des Fischtals.


Dort übrigens setzt sich der direkt vor meine Linse:



Fortsetzung folgt ...

Kommentare:

  1. schöne bilder hast du mitgebracht. wohin in tschechien geht es?
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Wir werden in Jindrichuv Hradec sein und von dort aus ein wenig herumfahren.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. ach, das mag ich sehr. dort bin ich relativ oft. eine hübsche stadt und nicht soooo viele touristen. telc müsst ihr ansehen. eine schöne zeit und gutes wetter
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  4. In den Gärten der Welt war ich im letzten November mit Mutter und jüngstem Sohn auch. Der war ebenfalls der Schnellste und als es zu regnen anfing, liess mich eine Aufseherin durch eine aufgesperrte Tür auf einfachem Weg wieder hinaus. Leider waren zu der Jahreszeit die meisten Gärten schon geschlossen, so ich nicht alles kenne, was du fotografiert hast.

    Du warst auch noch in München am Ende der Ferien???

    AntwortenLöschen
  5. Ja, auf der Rückfahrt von Tschechien. Waren tagsüber nur im Deutschen Museum, abends dann bisschen durch die Stadt gefahren. Es war schön ...

    AntwortenLöschen