Dienstag, 21. September 2010

Hineinspüren

Mir kann man nicht so leicht angst machen. Nicht weil ich tapfer wäre, sondern weil ich weiß, daß ich es mit menschlichen Wesen zu tun habe und daß ich so intensiv wie nur möglich versuchen muß, alles, was ein jeder jemals tut, zu verstehen. … Es war nicht wichtig, daß ich von einem mißmutigen Gestapooffizier angeschrien wurde, sondern daß ich darüber keine Entrüstung empfand und statt dessen echtes Mitgefühl mit ihm hatte. Ich hätte ihn gerne gefragt: ‚Hatten Sie eine sehr unglückliche Kindheit, hat Ihre Freundin Sie im Stich gelassen?‘ Ja, er sah mitgenommen und angespannt aus, finster und dünnhäutig. …
(Etty Hillesum)

Kommentare:

  1. liebe uta,

    etty hillesum war eine außergewöhnliche junge frau, die vieles schreckliche innerlich verwandeln konnte.
    im äußeren konnte sie ihrer situation nicht entfliehen.

    für mich im heute stellt sich die frage nach einer grenze, selbst wenn es mir gelänge "ungutes" zu verstehen und zu verwandeln.
    habe ich die möglichkeit mich eines menschen, einer situation zu entziehen, wann ist der richtige zeitpunkt dafür?
    dann, wenn ich am ende meiner kräfte bin, wenn ich die hoffnung verloren habe? wenn dritte leiden?
    am ende unserer straße wurde letztes jahr ein haus verkauft, in dem 14 jahre lang eine familie wohnte, der familienvater sei alkoholiker gewesen und seine frau konnte nach dieser zeit einfach nicht mehr...

    nachdenklich-fragende grüße
    heike



    heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,

    ja, die Tagebücher kenne ich seit vielen Jahren. Habe sie damals aufgesogen. Heute lief mir dieser Ausschnitt in einem ganz anderen Buch über den Weg. Ein Zeichen?

    Die Frage nach einer Grenze - ob es darauf eine allgemeingültige Antwort gibt? Eine jede Situation und ein jedes Ich muss sich dem wohl aufs Neue stellen.
    Was ich sonst noch dazu sagen und fragen möchte, schreibe ich besser in eine Mail ...
    Nicht mehr heute vielleicht, denn morgen ist doch Mittwoch. Auch dieses Schuljahr wieder :)

    Herzlichst
    Uta

    AntwortenLöschen