Montag, 20. September 2010

Spätsommersonntag

Unterwegs waren wir gestern, aufatmen nach dieser Woche, Leben und Sonne tanken.



Das Kleine am Wegesrand (wieder)finden ...







Im Nachbarort ...















... Herbstvorboten begegnen.









Der Nachmittag war lang und sonnig genug, uns schließlich in den Garten zu legen und unser Haus aus ungewohnter Perspektive zu betrachten ...


... und den Himmel ...




... und herzerwärmende Blicken nach rechts ...


... und links :) zu werfen.



Schließlich am Abend noch dies.


"Ein Versicherungsfall", rief mein Mann hier noch scherzend aus ...


... hier stockte uns (und sämtlichen Nachbarn) dann doch ein wenig der Atem ...


... wir verfolgten die Sache weiter ...


... und weiter ...


... und stellten erleichtert fest, dass es in der Nachbargasse weder aufgeregte Schreie noch sonstige Katastrophengeräusche gab. Die Landung war offenbar so geplant.

Erstaunlich, wie bedrohlich es wirkt, wenn gewohnt Fernes plötzlich nah kommt.

Kommentare:

  1. liebe uta,

    danke, für die wunderbaren spätsommerbilder. bei dem ballonlandeplatz wäre mir als zuschauer auch mulmig gewesen!
    dein sohn und meine tochter, die ältere, scheinen ein gemeinsames hobby zu haben:)

    liebe grüße
    heike

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin immer wieder von deinen Bildern begeistert und wünschte mir, ich könnte manchmal einzelne kommentieren. Bist du das im Nachbardorf?
    Die Herbstzeitlosen blühen momentan allerorten so schön und um den Ginko am Haus beneide ich dich ein bisserl. Deine Bilderzählung vom Sonntag klingt unglaublich entspannend.
    Ganz liebe Grüße mitten in deine Woche
    Constanze

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das bin ich. Und an mir hängt meine Fototasche :)
    Dein Foto-Lob freut mich sehr. Ich glaube, ich werde das mit dem Konto mal angehen - in den nächsten Ferien oder so. Und dann kannst Du loskommentieren.
    Liebe Grüße zurück
    Uta

    AntwortenLöschen