Sonntag, 1. November 2009

Farben

Wenn man Farben trinken kann, dann habe ich das jetzt eine Woche lang getan. Aufgesaugt mit allen Sinnen.

Erstaunlich, wie schnell ich anfangs unserer Reise eintauchen konnte in das unglaubliche Zusammenspiel von Licht, Farben, Nebel und Schatten.
Erstaunlich, wie schnell ich ankommen konnte in einer Welt fern des Zuhauses.

Erstaunlich dann, wie schnell mich der bedeckte Himmel hier wieder einholte. Die ersten Wolken auf der Rückreise, etwa um Luzern herum, nur eine Viertelstunde lang, schienen all diese Farben plötzlich zu verdunkeln. So sehr überraschte mich meine abrupte Rückkehr, dass ich nun schon zwei Tage schweigend hier umherstreife, zwischen Wäsche, krankem Kind, Kuchen, ausgefallener Heizung und Schulvorbereitungen.

Eine Woche ist sehr kurz, um richtig in die Weite zwischen Berg und See abzutauchen und das Innere zu öffnen. Merke ich gerade.
Eine Woche aber ist wenigstens lang genug, viele äußere Bilder mitzubringen. Und vielleicht war die Woche lang genug, dass die Bilder nun in mein Inneres sinken können, in den nächsten Tagen. Eben beim Anschauen war ich wieder ganz dort. So nah sind mir diese Farben noch, heute, am ersten Novemberabend des Jahres ... schaut nur:










































Farben, die auf wundersame Weise zusammenspielen:







Kommentare:

  1. liebe uta,

    wie schön, dass du so farbenprächtige ferien hattest und die natur genießen konntest.
    hoffentlich konntest du auch farben der klarheit aufsaugen.
    einen guten schulstart heute und eine bald wieder funktionierende heizung wünscht dir heike

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Herbstbilder hast Du da mitgebracht. Sie sollten doch helfen, das Novembergrau hier zu überstehen.
    Etwas von diesen Farben hatten wir am letzten Wochenende hier auch. Leider sind die Fotos noch in der Kamera.

    AntwortenLöschen
  3. Ich komme immer wieder zum Farben-trinken rasch vorbei.
    Unglaublich schöne Komposition.
    Herzlichen, kastanienbraunen Gruss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe uta,

    diese Bilder sind wirklich wunder-wunderschön, ich kann mich gar nicht sattsehen, danke!

    Liebe Grüße
    Rina

    AntwortenLöschen